Kirchplatz

Das Ende des Roboterbaus

Ein Hightech-Roboter hat den «Rock Print Pavillon» auf dem Kirchplatz aufgebaut. Jetzt sorgt ein etwas rustikaleres Gerät für den Rückbau.


Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Über einen Monat prägte der «Rock Print Pavillon» das Bild des Kirchplatz. Jetzt ist Schluss. Am Montagmorgen wurde dem Roboterbau sein acht Tonnen schweres Metalldach abgenommen. Bis am Mittwochabend sollen nun auch die Schotterstein und die Schnur verschwinden. Was der Hightech-Roboter aufgebaut hat, baut ein Akkubohrer ab. Die Steine selbst müssen von Menschenhand – mit Hilfe eines Baggers – abtransportiert werden. (tho)

Erstellt: 05.11.2018, 11:24 Uhr

Artikel zum Thema

Der Roboter-Bau bekommt seinen Deckel

Winterthur Am Montag wurde den Schotterstein-Säulen auf dem Kirchplatz die Krone aufgesetzt. Das neun Tonnen schwere Dach sorgt für Trockenheit und Stabilität. Mehr...

Stabil bauen, nur mit Schnur und Schotter

Winterthur Passanten bleiben staunend stehen und fragen sich: Was passiert da hinter der Stadtkirche? Ein Team der ETH lässt einen Roboter mit Schnur und Schotter einen drei Meter hohen Pavillon bauen, der ein tonnenschweres Dach tragen wird. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Paid Post

Soforthilfe für Smartphones

Ob Displaybruch, defekte Kamera oder Wasserschaden – Wintek Swiss hat meist eine Lösung.

Kommentare

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben